Beugung

https://uwe.ohse.de/data/o/1/7991/thumb.jpghttps://uwe.ohse.de/data/o/1/7991/image.jpg
Hier kann man einen Effekt sehen, der auch in der Optik eine große Rolle spielt: Die Beugung. Durch die auf den Felsen auftreffenden Wellen entstehen neue, kreisförmige Wellen, die Gebiete erreichen, die sich gerade in gerader Linie ausbreitenden Wellen versperrt wären.
Weiter kann man Interferenzen erkennen - also die Änderung der Wellenhöhen dort, wo sich zwei Wellen begegnen.

Außerdem kann vielleicht auch erahnen, warum das Wasser hinter Wellenbrechern für Schwimmer unter Umständen recht tückisch sein kann. In Situationen wie der gezeigten kann man sehr plötzlich in Zonen geraten, in denen zwei einzeln harmlose Wellen aus zwei Richtungen eine interessante sportliche Herausforderung ergeben können. Noch interessanter wird es, wenn die Bugwelle eines Schiffs mitspielt… Das kann übrigens alles aus der Perspektive des Schwimmers völlig harmlos *aussehen*.
Am Rande bemerkt: Damit es "interessante" Wellen und Strömungen gibt, muss so ein Wellenbrecher nicht an zwei Seiten offen sein. Buhnen reichen schon - da kann man auch faszinierende Effekte mit Wellen, reflektierten Wellen, Beugung und den Bugwellen relativ weit entfernter Schiffe bekommen. Daran sterben mehr Menschen als an Haien (oder Wölfen, Bären und Orcas).
Autor: © Anmerkung zum Bild schreiben
Lizenz: Namensnennung, keine kommerzielle Nutzung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen
Eingestellt:
Aufgenommen: 2014-05-27
Natur: Authentisch ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 382.2 kB, 1000 x 666 Pixel.
Technik:
Panasonic DMC-FZ200, 48.4mm (entsprechend 269mm Kleinbild)
1/125 Sekunden, F/5.6, ISO 100
Schlagwörter:, , , , , , , , ,

Ähnliche Bilder

Home Impressum
Alle Inhalte unterliegen, soweit nicht ausdrücklich anders angegeben, dem Copyright.