Huckel im Bewuchs - oder 'ein aus der Tiefe auftauchendes algiges wabbeliges Glitschmonstergespann'

https://uwe.ohse.de/data/o/1/7791/thumb.jpghttps://uwe.ohse.de/data/o/1/7791/image.jpg
Wir waren schon bestimmt eine Stunde am Tümpel, und hatten keine einzige Kröte gesehen. Dann sah ich mal *eine* - ja, ihn, das Anhängsel von ihr, aber sie zeigte sich selbst erst noch eine halbe Stunde später. Es war, als würde sich ein kleiner Huckel im dichten Uferbewuchs hoch schieben, so vorsichtig war sie - was ein sicheres Anzeichen dafür ist, dass die Paarungssaison vorbei ist, in der Erdkröten keine Vorsicht zu kennen scheinen.

Der Tümpel hatte bestimmt 20 Centimeter weniger Wasser als sonst, und wir fanden verhältnismäßig wenig Kröten- und Froschlaich vor. Ob die Damen und Herren tiefere Gewässer bevorzugen?
Autor: © Anmerkung zum Bild schreiben
Lizenz: Namensnennung, keine kommerzielle Nutzung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen
Eingestellt:
Aufgenommen: 2014-03-30
Natur: Authentisch ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 370.4 kB, 1000 x 667 Pixel.
Technik:
Panasonic DMC-FZ200, 108mm (entsprechend 600mm Kleinbild)
1/200 Sek., f/4.0, ISO 100
Belichtungsautomatik, Automatischer Weißabgleich
Systematische Einordnung:, , , ,
Schlagwörter:,

Ähnliche Bilder

Home Impressum
Alle Inhalte unterliegen, soweit nicht ausdrücklich anders angegeben, dem Copyright.