Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen

Helgoland 08/14 - Erster Abend (20.)

Kategorie Helgoland im August 2014
Inhalt
  • Nach dem Essen gingen wir durch den Kurpark hoch zum Vogelfelsen. Es war schon etwas spät geworden…
  • Im Nachhinein gesagt: Ich hab' mal wieder zu wenig Zeit im Kurpark zugebracht. Da warten bestimmt noch Vögel darauf, entdeckt zu werden. Beim nächsten Mal…
  • Nette Wolkenformationen.
  • Total ausser Form. Treppen sind sowieso nicht meine Sache, aber hey, vor 3 Monaten hat das doch noch gut geklappt?
  • Wo sind eigentlich die Robben? Selbst mit 600mm Brennweite kann ich keine ausmachen, na ja, vielleicht eine. Und die war, wie ein späterer Blick auf das Bild am Computer bewies, definitiv keine Robbe. Die Robben waren wo anders, wie ich Tage später erkannte. Ja, sie waren auf dem Bild, aber ich hab' sie eben nicht gesehen.
  • Keine roten Bälle am Badestrand. Wahrscheinlich glauben die Jungs und Mädels von der DLRG (oder war es die Wasserwacht?), dass bei so einem Wetter eh' niemand ins Wasser geht. Eigentlich müssten die doch wissen, dass irgendjemand das immer anders versteht (mindestens ich - aber ich pflege auch noch ganz Ausreden zu finden, wenn ich ins Wasser will). Ich werd' nie begreifen, warum nicht einfach der Letzte, der geht, die 'keiner darf baden'-Markierung setzt, und der Erste, der wieder kommt, darüber nachdenkt, ob er das vielleicht ändert.
  • Unerwartet viel Leben am Vogelfelsen. Ich rechnete damit, dass alle Vögel weg sind. Ja? Nein, nicht ganz. Ich wußte nicht, wo mit ich rechnen sollte. Meine Bekannten rechneten damit, dass alle Vögel ausgeflogen sind.
  • Wieso ziehen Basstölpel riesige Stare groß?
  • GoPro bei ISO 5018?
    • Keine Ahnung, was ich getan habe, aber irgendwie habe ich einen Modus erwischt, in dem die Kamera nicht 4000x3000 bei 0,5 Sekunden Belichtungszeit und ISO 400, sondern 3000x1688 bei 1/25stel und ISO 5018 genommen hat.
    • Oh, Igitt, das *rauscht*. Oh ja, und wie es bei einem 100%-Crop rauscht.
    • Das kann man wirklich nicht mehr übersehen.
    • Aber man erkennt noch alles.
    • Fazit: besser als erwartet.
  • GoPro bei ISO 400?
    • Kann man machen
    • Rauscht zwar auch etwas, aber nicht so, dass es ernsthaft stört. Hey, ich sehe schon, dass die Kamera ganz gewaltig weichzeichnet, aber das Ergebnis ist immer noch OK. Wir reden hier von einer Kamera in Größe einer Streichholzschachtel, ja?
    • Ich hab' das Bild mal auf die billige Tour aufgehellt (Bild auf neue Ebene kopiert, Transparenz 25%, Farben / Automatisch / Abgleichen), und guckt mal, was da statt des Schwarz auftaucht? Information… (Warum die billige Tour? Ich war zu faul, es richtig zu machen).
  • GoPro:
    • man will den Horizont definitiv in die Mitte legen, sonst hat man ein Musterbeispiel tonnenförmiger Verzeichnung, dass sich einfach nicht übersehen läßt, oder darf Zeit in die Nachbearbeitung stecken und vermutlich die Ecken schneiden.
    • Irgendetwas an dem Ding macht Spaß.
    • Die Bedienung ist es allerdings nicht.
    • Das Display ist furchtbar schlecht seitlich ablesbar, und wenn man die GoPro an den Zaunpfosten montiert hat, wird die Erkennung des Horizonts schwierig.
  • Einige Basstölpelwischer versucht. Wenn sie wenigstens gut wären…
  • Festgequatscht. Passiert mir sonst eher selten.
  • In der Zeit hätte ich wenigstens die GoPro weiter und alle 5 statt 10 Sekunden Aufnahmen für das Zeitraffer-Video machen lassen können. Hätte ich. Was habe ich nicht? So ist der Zeitraffer knapp sechs Sekunden lang. Immerhin für einen Erstling nicht schlecht.
  • Apropos "nicht schlecht"… Also, das gilt ausdrücklich nicht für den Zustand der Videokonverter unter Linux. avconv schmiert mir bei dem einen Video ab, HandBrake beim Anderen. Es ist zum Heulen.
    Ach ja, und das lässt sich nur zum Teil damit erklären, dass gcc 4.8 buggy ist. Ich hab' einige Zeit da rein investiert, aber diesen Video-Mist bekommt man nicht durch den Compiler, jedenfalls nicht ohne jede Menge Patches einzuspielen, und möglicherweise noch ein paar schwarze Katzen zu opfern (avconv wirkt auf mich, als wäre ein paar mal zu oft mit dreckigen Mitteln gearbeitet worden…).
Diashow
Home Impressum
Alle Inhalte unterliegen, soweit nicht ausdrücklich anders angegeben, dem Copyright.