Objektivkorrektur FZ200 in Aftershot

Kategorie Bildbearbeitung
Inhalt
Es ist ja schön, dass Aftershot die FZ200 kennt, und ihre Raws dekodieren kann, aber noch schöner wäre es, wenn das Programm auch die diversen Bildfehler des Objektivs korrigieren würde…

Abhilfe: In der Datei

    supportfiles/Profiles/LensProfiles/profile_panasonic.txt

(unter OS X in

    /Applications/Corel_AfterShot Pro 2 (64-bit).app/Contents//Resources

)

den Block mit dem Wort FZ200 darin entfernen und wie folgt ersetzen:

begin lens
group: panasonicFZ200u
multiplier: 5.56
menu_lens: FZ200u
cal_abc: 4.5  0.02263 -0.08126 -0.02068
cal_abc: 6.4  0.02901 -0.09166 0.02698
cal_abc: 6.6  0.03178 -0.10015 0.03574
cal_abc: 9.1  0.01355 -0.0436  0.00536
cal_abc: 11.4 0       -0.01092 0
cal_abc: 18.7 0.01289 -0.04634 0.02406
cal_abc: 21.8 0       -0.00838 0
cal_abc: 33   0       -0.00853 0
cal_abc: 39.1 0       -0.00806 0
cal_abc: 53.4 0       -0.00832 0
cal_abc: 74.3 0       -0.00968 0
cal_abc: 108  0       -0.00966 0
end

begin camera
group: panasonicFZ200u
multiplier: 5.56
menu_make: Panasonic
menu_model: DMC-FZ200u
exif_make: Panasonic
exif_model: DMC-FZ200
end


Nach dem nächsten Neustart von Aftershot hat man dann eine FZ200u in der Liste… (FZ200u statt FZ200, damit ich nach dem nächsten Update sehe, dass sich etwas geändert hat, und mir das noch mal ansehe.)


Damit habe ich auch gleich schon das Problem dieser Lösung genannt: Die Datei muß man nach jedem Update wieder anfassen. Tja.

Die Zahlen stammen von http://lensfun.sourceforge.net/ (Development Version).
Diashow
Blog