Freude mit dem Vollbild-Modus

Kategorie Webentwicklung
Inhalt
Beim Wechsel in oder aus dem Vollbild-Modus liefert der Browser einen fullscreenchange Event.
Chrome 25 unter OS X hat da eine Besonderheit, die die ich mit Chrome 25 unter Linux oder irgendwelchen anderen Browsern nicht nachvollziehen konnte (die beiden anderen Browser, unter den der Vollbild-Modus funktioniert, sind Firefox und Safari).

document.webkitIsFullScreen ist manchmal false, obwohl gerade in den Vollbild-Modus gewechselt wurde. Das heißt, der Event-Handler nahm an, daß aus dem Vollbildmodus herausgewechselt wurde.


Man kann nicht einfach die Events mitzählen, und danach entscheiden, in welchem Modus man ist, denn man kennt den Zustand zu Beginn des Ladens der Seite nicht.

Glücklicherweise gibt es noch ein zweites Flag, das man abfragen kann, nämlich document.webkitFullscreenElement. Wenn das nicht null ist, ist man nun im Vollbildmodus. Und glücklicherweise war das auch richtig gesetzt… unglücklicherweise ist es aber nicht in allen Chrome/Chromium-Versionen verfügbar, wenn ich das richtig sehe. Nun ja.

Was die Chrome-Leute da gemacht haben mögen? Ob da bei der Thread-Abarbeitung irgendwo eine Synchronisation fehlt?


Die beiden verschiedenen Schreibweisen von FullScreen bzw. Fullscreen sind tatsächlich so. Javascript wäre wesentlich erträglicher, wenn es Case-Insensitiv wäre, oder ersatzweise alle Anhänger von CamelCase entweder Großbuchstaben meiden oder den Job wechseln würden.
Diashow
Blog